Pressenews in Deutschland - Inken Boyens

Inken Boyens und Jost Lübben in die Jury des Deutschen Lokaljournalistenpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung berufen

Inken Boyens und Jost Lübben in die Jury des Deutschen Lokaljournalistenpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung berufen

Seit 1980 vergibt die Konrad-Adenauer-Stiftung den Deutschen Lokaljournalistenpreis. Er gilt als wichtigster Zeitungspreis in Deutschland und wird in der Branche als „Oscar“ unter den Journalistenpreisen bezeichnet. Entsprechend begehrt ist er. Jährlich wählt eine unabhängige Jury die besten Leistungen, Ideen, Konzepte und Projekte aus, die beispielhaft für Pflege und Erhalt von Qualitätsjournalismus in der regionalen und lokalen Berichterstattung stehen und den Zeitungen in schwierigen Zeiten neue Zukunftsperspektiven eröffnen können.

Amoklauf in München: Presserat spricht drei Rügen aus

Presserat spricht drei Rügen aus

Der Deutsche Presserat hat auf seinen Beschwerdeausschuss-Sitzungen am 13. und 15. September 2016 wegen schwerer Verstöße gegen den Pressekodex insgesamt drei öffentliche Rügen ausgesprochen. Prominente Themen waren die Berichterstattungen über den Amoklauf in München und die Terroranschläge von Würzburg, Istanbul und Nizza.

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20