Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Leipzig: Bahnhofsbuchhandlung Dr. Eckert darf wieder öffnen

Hauptbahnhof LeipzigFür großes Aufsehen sorgte gestern die Nachricht, dass das Ordnungsamt Leipzig die Schließung der Bahnhofsbuchhandlung im Hauptbahnhof verfügt hatte. Diese Maßnahme war bislang einzigartig in Deutschland und stand im Widerspruch zu der zwischen Bund und Ländern getroffenen Vereinbarung im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Nun aber revidierte das Amt seine Entscheidung.

Anzeige

 

Nach ersten Meldungen wäre es vom Ordnungsamt beabsichtigt gewesen, zunächst einmal prüfen zu wollen, zu welchen Anteilen Presseartikel oder Bücher vor Ort verkauft werden würden. Nach Abschluss dieser Untersuchung wäre man zu der Erkenntnis gelangt, dass der überwiegende Teil des Angebots des Bahnhofsbuchhändlers auf das Pressesortiment entfällt. Daher hat man nun den Verkauf von Presseprodukten wieder gestattet, Bücher dürfen hingegen weiterhin nicht angeboten werden.

Die umgesetzte Maßnahme deckt sich, wie gestern berichtet wurde, mit dem Entgegenkommen der Filialleiterin der Unternehmensgruppe Dr. Eckert, die die Verkaufsstelle in der sächsischen Messestadt betreibt.

 

siehe auch: Themenbereich Corona-/COVID-19-Pandemie

 

Foto: Dierk Gut / Pixabay

 


Tags: Bahnhofsbuchhandel, Unternehmensgruppe Dr. Eckert, Sachsen, Corona-/COVID-19-Pandemie

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38