Folge uns auf Facebook

Bahnhofsbuchhändler Dr. Eckert schließt den Standort Schwetzingen

Zum 30. Juni 2014 wird die Unternehmensgruppe Dr. Eckert ihre Bahnhofsbuchhandlung Schwetzingen schließen. Bereits in den Wochen zuvor werden die Warenbestände kontinuierlich reduziert. So sollen nach dem 9. Juni 2014 keine Titel mit monatlicher Erscheinungsweise mehr angeliefert werden, für den 23. Juni 2014 ist dann die Liefereinstellung mit 14-tägigen Zeitschriften vorgesehen, bevor am 23.Juni 2014 schließlich die Wochenobjekte folgen.

{module Google Inhalt}

Im vorliegenden Fall handelt es sich um keine Übernahme durch ein anderes Unternehmen. Dies heißt: Der bisherige Betreiber wird den Warenbestand remittieren. Diese Mengen gehen nicht, wie sonst oft üblich, in den Besitz des zukünftigen Betreibers über. Vielmehr müsste zur Aufrechterhaltung des Angebots gegebenenfalls eine erneute Belieferung erfolgen.

Im verstärkten Maße veräußert die Deutsche Bahn AG ihre Bahnhöfe an private Investoren. In diesem Zusammenhang werden die Pachtverträge gekündigt, die Verträge mit den zukünftigen Inhabern gewährleisten dann nicht immer, dass von den Verbänden der Status eines Bahnhofsbuchhändlers anerkannt werden kann. Für Leser von Objekten, die ausschließlich oder teilweise nur den Vertriebskanal „Bahnhofsbuchhandel“ gewählt haben, wäre vor Ort zukünftig keine weitere Erhältlichkeit mehr gegeben.

{module Google Inhalt}

Das Unternehmen wurde 1928 als „Handelshaus für Reise und Verkehr Dr. Eckert & Co.“ gegründet. Seit der Verschmelzung mit den Bahnhofsbuchhandlungen Peter Welter, Gerhard Ludwig GmbH & Co sowie mit der PSG Prima Service Gesellschaft im Jahre 2011 firmiert sie als „Unternehmensgruppe Dr. Eckert“. Mit ihren 95 Filialen an 82 Standorten hat sie einen Marktanteil von 11,2 Prozent im Bahnhofsbuchhandel.

{module Amazon Widget Bestseller}

Tags: Bahnhofsbuchhandel, Unternehmensgruppe Dr. Eckert

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Top Artikel Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28