GLAMOUR Shopping-Week steigert Online-Umsatz teilnehmender Marken um über 10 Prozent

GLAMOUR Shopping-Week steigert Online-Umsatz teilnehmender Marken um über 10 Prozent

Bereits zum 24. Mal lockt die GLAMOUR Shopping-Week in diesem Herbst hunderttausende shoppingbegeisterte GLAMOUR LeserInnen in die Innenstädte und Online-Stores. Von Fashion, Beauty über Food bis Lifestyle, 189 Partner halten vom 28. September bis 6. Oktober 2018 exklusive Deals für Frauen und Männer bereit.

{module Google Inhalt}

Seit zwölf Jahren wächst die erfolgreichste Einzelhandelskooperation der deutschen Medienlandschaft kontinuierlich und schlägt zweimal im Jahr ihre eigenen Umsatz- und Partnerrekorde. In Zusammenarbeit mit der Advertising-Plattform Criteo kann Condé Nast nun erstmals anhand von umfassenden Datenanalysen nachweisen, was für ein effektives Marketinginstrument die GLAMOUR Shopping-Week für teilnehmende Partner ist.

Die E-Commerce-Performance von 45 Fashion-Shops, die die Online-Marketing-Services von Criteo nutzen und zugleich Partner der GLAMOUR Shopping-Week sind, wurde während der Aktionswoche im letzten Frühjahr untersucht und mit den Ergebnissen von 45 Online-Shops, die nicht Partner der Aktion sind, verglichen. Hierbei wurde eine signifikante Umsatzsteigerung bei den GLAMOUR Shopping-Week-Partnern festgestellt. Um durchschnittlich 10,6 Prozent stieg der Online-Umsatz in der Aktionswoche. Und mehr noch: Bei Marken, die nicht Partner sind, lagen die Umsätze zeitgleich um durchschnittlich 7,6 Prozent unter denen der Referenzwoche, was die branchenweiten Effekte der GLAMOUR Shopping-Week eindrucksvoll unterstreicht.

{module Amazon Banner Beauty}

Darüber hinaus zeigen die Daten von Criteo, dass die GLAMOUR Shopping-Week für Online-Shops ein effektiver Hebel in der Neukundengewinnung ist. Die Cross-Media-Präsenz, die GLAMOUR ihren Partnermarken bietet, hilft insbesondere kleineren (E-Commerce)-Händlern beim Aufbau ihrer Marke, die während der GLAMOUR Shopping-Week das prozentual größte Plus im Umsatz und im Neukundengewinn verbuchen konnten. „Die GLAMOUR Shopping-Week ist neben Sommer- und Winterschlussverkauf zu einer Instanz im Marketing-Jahr des deutschen Einzelhandels geworden. Unsere LeserInnen fiebern alle sechs Monate der nächsten Shopping-Week entgegen. Dass wir nun, dank der Zusammenarbeit mit Criteo, den Erfolg unserer Partnermarken schwarz auf weiß belegen können, freut uns umso mehr“, sagt André Pollmann, GLAMOUR Publisher.

„Händler können mit ihrer Teilnahme an der GLAMOUR Shopping-Week nicht nur ihre Markenbekanntheit und Verkaufszahlen steigern, sondern auch nachweislich einen hohen Anteil an Neukunden generieren. Ihre Herausforderung ist dabei, den Kontakt zu den Neukunden nach Ende der Aktionswoche aufrechtzuerhalten und sie zum erneuten Einkauf zu motivieren. Dies sollte stets ein Kernelement der Marketingstrategie bei Shoppingaktionen sein“, sagt Georg Sobczak, Managing Director DACH, Criteo.

{module Google Werbung Inhalt}

Mit einer Druckauflage von über 900.000 Exemplaren, ist die Oktober-Ausgabe von GLAMOUR inklusive der GLAMOUR Shopping-Card jetzt im Handel erhältlich. Wer lieber online „shoppt“, kann mit der „GLAMOUR Shopping-App“, die sich mit rund 550.000 Nutzern (Stand: April 2018) wachsender Beliebtheit als ganzjähriger Shoppingbegleiter erfreut, auch digital dabei sein. Für die LeserInnen gibt es außerdem in dieser Saison Neues zu entdecken: Sie profitieren, von exklusiven Deals bei 189 Partnern. So viele wie nie zu vor. Neu dabei sind u.a. Sephora, Artdeco, Tchibo, Dr. Schrammek und Bumbum. Für den doppelten Einkaufsspaß sind die aktuellen Oktober-Ausgaben von GLAMOUR und GQ Gentlemen’s Quarterly auch als Bundle im Handel erhältlich, zwei Shopping-Cards für sie und ihn inklusive. Denn viele Partnermarken bieten auch Rabatte auf ihr Männersortiment an.

Die GLAMOUR Shopping-Week wird von einer crossmedialen Marketing-Kampagne begleitet, die TV-, Radio-, Out of Home-, Print- und Digital, Social Media und erstmals auch Spotify-Werbung umfasst. Für das Design ist erneut die brasilianische Künstlerin Ana Strumpf verantwortlich, deren Illustrationen bereits das Artwork der letzten GLAMOUR Shopping-Week und des GLAMOUR Beauty Festivals prägten.

{module Amazon Banner Fresh}


GLAMOUR Deutschland hat das handliche Pocket-Format begründet und inszeniert hochwertig und in opulenter Optik die aktuellen Mode- und Beauty-Trends. Als multimediale Medienmarke zeigt GLAMOUR auch auf GLAMOUR.de, über Social Media und in der GLAMOUR Shopping-App aktuelle Themen und Trends aus Mode, Beauty und Lifestyle. Einmal jährlich vergibt GLAMOUR den GLAMMY, den größten deutschen Publikumspreis der Beauty-Branche. GLAMOUR Shopping ist die Dachmarke und Marketingplattform für alle für Shopping-Events und -Aktionen von GLAMOUR. Neben der zweimal im Jahr stattfindenden GLAMOUR Shopping-Week, der größten Einzelhandelskooperation in der deutschsprachigen Medienlandschaft, gibt es unter www.glamourshopping.de und in der GLAMOUR Shopping-App das ganze Jahr über exklusive Angebote von GLAMOUR und ausgewählten Partnermarken.

Criteo (NASDAQ: CRTO) ist eine offene Advertising-Plattform, ein Ökosystem, das Neutralität, Transparenz und Teilhabe forciert. 2.700 Criteo Mitarbeiter arbeiten mit über 19.000 Kunden und tausenden Publishern weltweit an einem effektiven Advertising über alle Kanäle hinweg. Dafür verbindet Criteo fortschrittliches Machine Learning mit einzigartigen Datensets. Criteo bietet Unternehmen aller Größen die nötige Technologie, um ihre Kunden besser zu kennen und zu bedienen.

(Quelle)

{module Amazon Widget Mode}

Drucken E-Mail

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4