Folge uns auf Facebook

Der Wiener Signa-Konzern übernimmt die Funke-Anteile an der Kronen Zeitung

Funke Mediengruppe groDie Essener Funke Mediengruppe und die Wiener Signa Holding haben eine Partnerschaft vereinbart. Signa übernimmt von Funke einen Anteil in Höhe von 49 Prozent von der WAZ Ausland Holding GmbH, die ihrerseits an der österreichischen „Kronen Zeitung“ und am „Kurier“ beteiligt ist. Signa, die bislang als Investor im Bereich Immobilien und Handelshäusern auftrat, engagiert sich somit nun erstmals auch im Mediensektor. Die Vereinbarung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

 

Seit 1987 ist Funke im österreichischen Medienmarkt aktiv. Über die WAZ Ausland Holding GmbH hält die Essener Mediengruppe über 50 Prozent an der „Kronen Zeitung“ und knapp 50 Prozent am „Kurier“. Die übrigen Anteile an der „Krone“ gehören der Familie des 2010 verstorbenen Journalisten Hans Dichand. Mitgesellschafter beim Kurier ist die Raiffeisen-Gruppe.

Michael Wüller, Geschäftsführer der Funke Mediengruppe, erklärte hierzu: „Wir freuen uns sehr, mit Signa einen starken Partner für unsere verlegerischen Aktivitäten in Österreich gefunden zu haben. Mit neuer Kraft und Dynamik werden wir die starken Marken gemeinsam in die Zukunft führen, vor allem auch durch eine konsequente Digitalisierung.“

Mit der Partnerschaft macht Signa den nächsten strategisch wichtigen Schritt auf ihrem Weg, einer der führenden Multichannel-Anbieter in Europa zu werden. René Benko, Gründer der Signa Holding GmbH, fügte hinzu: „Die Digitalisierung löst die Grenzen zwischen traditionellen Geschäftsmodellen auf. Handel, Information und Unterhaltung, aber auch das Wohnen und die moderne Welt der Arbeit – diese Bereiche lassen sich schon heute nicht mehr trennen. Wir investieren deshalb strategisch in Geschäftsmodelle, die breite Konsumentenschichten mit außergewöhnlichen Produkten und Leistungen überzeugen und ihre zukünftigen Bedürfnisse in der analogen wie der digitalen Welt ganzheitlich abbilden. Die Transformation starker Marken spielt da eine ganz wesentliche Rolle.“

Nach eigenen Angaben engagiert sich Signa strategisch überall dort, wo breite Konsumentenschichten zukünftig eine perfekte Vernetzung von Offline- und Online-Angeboten erwarten und vertraute Markenwelten mit digitalen Angeboten verschmelzen. Signa entwickelt hoch qualitative Wohnkonzepte oder auch moderne Bürogebäude

René Benko ergänzt: „Wir werden insbesondere unser starkes Know-How in der Digitalisierung traditioneller Geschäftsmodelle erfolgreich in die Partnerschaft einbringen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit der Funke Mediengruppe, der Familie Dichand und der Raiffeisengruppe.“

René Benko gründete 1999 die Signa Gruppe, die sich als privat geführte Industrieholding in den Bereichen Real Estate und Retail betätigt. Mit einem Immobilienvermögen von über 12 Mrd. Euro und einem zusätzlichen Development Volumen von rund 8 Mrd. Euro ist das Unternehmen einer der bedeutendsten Immobilieninvestoren in Europa. Mit mehr als Euro 7 Mrd. Umsatz (davon über 10 Prozent online) und rund 45.000 Mitarbeitern an 320 Standorten sowie über 100 Webshops in 20 Ländern zählt Signa Retail zu einer der führenden Handelsplattformen in Europa.

In Deutschland erlangte das Unternehmen Bekanntheit durch die Übernahme des Warenhauskonzerns Karstadt, zu dem auch das KaDeWe in Berlin, das Alsterhaus in Hamburg und Oberpollinger in München zählen. Erst am 9. November 2018 hatte das Bundeskartellamt dem Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof zugestimmt.

Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes: „Wir haben das Vorhaben intensiv geprüft. Weder aus der Perspektive der Verbraucher, noch aus Sicht der Hersteller und Lieferanten gab es durchschlagende wettbewerbliche Bedenken. Karstadt Warenhaus und Galeria Kaufhof sind zwar die einzigen bundesweit tätigen Warenhausbetreiber. Aus wettbewerblicher Sicht gibt es aber keinen sogenannten Warenhausmarkt. Wir mussten uns allerdings mit den konkreten Marktverhältnissen für rund 20 verschiedene Warengruppen an den jeweiligen Standorten der Warenhäuser befassen, da sich die jeweiligen Marktverhältnisse voneinander unterscheiden. Wir haben festgestellt, dass Kaufhof und Karstadt selbst bei isolierter Betrachtung des rein stationären Handels nur in einzelnen Warengruppen und Regionen Marktanteile von mehr als 25 Prozent erzielen. Für eine stark wachsende Zahl von Verbraucherinnen und Verbrauchern sind Online-Händler in den meisten Warengruppen zudem eine wichtige Einkaufsalternative. Dieser zunehmende Wettbewerbsdruck des Online-Handels ist in unsere Bewertung eingeflossen.“

Die Tageszeitung „Krone“ gilt als reichweitenstärkste Zeitung Österreichs. Die verkaufte Auflage der Boulevardzeitung liegt bei ca. 700.000 Exemplaren. Die 1900 gegründete Neue Kronen Zeitung, so die offizielle Bezeichnung des Blattes, steht oft in der Kritik bezüglich einer tendenziösen Berichterstattung. Die Tageszeitung „Kurier“, die 1954 erstmals veröffentlicht wurde, bezeichnet sich selbst als „größte Qualitätszeitung Österreichs“. Die Auflage liegt werktags bei etwa 128.000 Exemplaren.

Tags: Unternehmensentwicklung, Funke, Österreich

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Top Artikel Unternehmen/ Köpfe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60
  • 61
  • 62
  • 63
  • 64
  • 65
  • 66
  • 67
  • 68
  • 69
  • 70
  • 71
  • 72
  • 73
  • 74
  • 75
  • 76
  • 77
  • 78
  • 79
  • 80
  • 81
  • 82
  • 83
  • 84
  • 85
  • 86
  • 87
  • 88
  • 89
  • 90
  • 91
  • 92
  • 93
  • 94
  • 95
  • 96
  • 97
  • 98
  • 99
  • 100
  • 101
  • 102
  • 103
  • 104
  • 105
  • 106
  • 107
  • 108
  • 109
  • 110
  • 111
  • 112
  • 113
  • 114
  • 115
  • 116
  • 117
  • 118
  • 119
  • 120
  • 121
  • 122
  • 123
  • 124
  • 125
  • 126
  • 127
  • 128
  • 129
  • 130
  • 131
  • 132
  • 133
  • 134
  • 135
  • 136
  • 137
  • 138
  • 139
  • 140