Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Chaos und Intrigen: Familie Duck auf Kreuzfahrt

LTB 523 Die Ducks auf Kreuzfahrt„Das Traumschiff“ ist seit 1981 ein unangefochtener TV-Klassiker. Doch kürzlich war zu vernehmen, dass der bisherige Kapitän Victor Burger, gespielt von Sascha Hehn, von Bord geht. Nachfolger wird Kapitän Max Prager, dargestellt von Florian Silbereisen. Und während man sich noch darüber streitet, ob Schlagersänger Silbereisen überhaupt die notwendigen schauspielerischen Fähigkeiten aufweisen könnte, entstehen die wahren Dramen auf einem anderen Schiff: auf der MS Duck mit Heimathafen Entenhausen.


 

Ein Lustiges Taschenbuch ist längst nicht mehr einfach „nur“ ein Comic, der am Kiosk erhältlich ist. In der Vergangenheit mischte man gelegentlich Fiktion mit Wirklichkeit. So tauchten in einer Geschichte, die sich mit dem zukünftigen Berliner Flughafen BER befasste, ein gewisser „Wowileid“ und ein „Spatzek“ auf. Ähnlichkeiten mit Klaus Wowereit und Matthias Platzek waren natürlich beabsichtigt. Und wenn es um Fußball geht, so trainiert Yogi Löwe die Spieler Bastian Beinsteiger, Sami Knienieder und Miro Folklore.

Alle Akteure werden duckisiert und somit zu einer Entizität. So auch jener Victor Burger, der im aktuellen LTB zur Comicfigur Vito Bürger wird. Die Ähnlichkeit zwischen dem echten und dem gezeichneten Kapitän ist auffallend. Und während auf dem ZDF-Traumschiff die Gäste an Bord von der Chefhostess Beatrice von Ledebur betreut werden, kümmert sich auf der MS Duck die Chef-Stewardess Beate um das Wohl der Passagiere.

 

Dagobert Duck entdeckt in der Geschichte „Die Ducks auf Kreuzfahrt“ das Kreuzfahrtschiff „MS Kolossal“. Dessen Reeder ist Dagoberts Erzrivale Klaas Klever, der mit seinem Dampfer an einem Wettbewerb teilnimmt. Wer seinen Kreuzfahrtpassagieren auf der Fahrt von Hamburg über Kopenhagen und Göteborg bis in die Fjorde Norwegens hinein ein gutes Unterhaltungsprogramm bieten kann, gewinnt einen von Tourismusverbänden ausgeschriebenen Folgeauftrag. Onkel Dagobert kann das Feld natürlich nicht seinem Kotrahenten überlassen und lässt kurzerhand ein eigenes Traumschiff bauen, die MS Duck.

Und schon könnte das Rennen losgehen, wären da nicht die üblichen Nickligkeiten zwischen Dagobert Duck und Klaas Klever. Klar, dass es wieder zu allerhand Intrigen kommt. Wer letztlich als Sieger aus dem Wettbewerb hervorgeht wird wohl auch davon abhängig sein, auf wessen Seite das bessere Team am Ruder steht. Immerhin gibt es auf einer Seite einen Assistenten, der von Hause aus bereits beste Voraussetzungen aufweisen könnte: einen Matrosenanzug.

 


Die Idee der 35 Seiten umfassenden Geschichte hatte der deutschen Comicautor Peter Höpfner, der auch von 2001 bis 2017 Chefredakteur des Micky Maus Magazins war. Die Story stammt aus den Federn des amerikanischen Ehepaars Carol und Pat McGreal. Die Zeichnungen entwarf der italienische Comiczeichner Massimo Fecchi. Weitere Geschichten im LTB 523 sind „König des Chaos: Nahrungskette“, „Ein Fall auf hoher See – Teil 1: Micky Maus fischt im Trüben“ sowie „Teil 2: Micky Maus macht klar Schiff“, „Eins und eins sind uneins“, „Agent DoppelDuck: Head-H allein zu Haus“, „Gehen wir ins Kino?: Der Actionfilm“, „Nichtstun bringt auch nichts“, „Abenteuer Tiefsee: Die Schatzkarte des Petronius“, „Neptun gegen Fortuna“, „Der Spielverderber“ und „Hexe an Bord“.

Das 256 Seiten starke Lustige Taschenbuch ist zum Verkaufspreis von 6,50 Euro im Zeitschriftenhandel erhältlich. Die nächste belieferte Presseverkaufsstelle kann online über das Portal mykiosk.com abgefragt werden.


Anzeige
Eine große Auswahl an Lustiger Taschenbücher auf Amazon.de entdecken...

 

Tags: Egmont Ehapa, RCR (Romane Comics Rätsel), Lustiges Taschenbuch (LTB), Entenhausen

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12