Folge uns auf Facebook

VDZ: PrimeSite - das neue Gütesiegel für Top-Online-Werbeträger

Mit weit über 1.100 Online-Werbeträgern in Deutschland ist der Online-Werbemarkt unübersichtlich und die Auswahl der am besten geeigneten Werbeträger komplex. Deshalb hat der VDZ in Zusammenarbeit mit führenden deutschen Digital-Vermarktern und Website-Betreibern einen neuen Online-Werbeträger-Standard entwickelt, der sich an 16 Qualitätskriterien orientiert. Mit "PrimeSite", dem neuen Gütesiegel für Top-Online-Werbeträger, soll die kampagnenadäquate Website-Selektion für Werbungtreibende und Mediaagenturen künftig erheblich einfacher sein.

{module Google Inhalt}


"PrimeSite ist ein Gütesiegel für Top-Online-Werbeträger. Als Differenzierungskriterium in der Mediaplanung etabliert das Gütesiegel das Qualitätsniveau als wichtigstes Argument für Werbewirkung", kommentiert Patrick Fischer, Director Digital bei Burda Intermedia Publishing und Leiter der AG Premium Sales im VDZ.

Das PrimeSite-Siegel garantiert Werbungtreibenden und Agenturen:

  • Hochwertiges Werbeumfeld
  • Erstklassige originäre Inhalte
  • Loyale User mit bekannten und ansteuerbaren Nutzerprofilen
  • Professionelle Vermarktung mit "State of the Art" Werbemöglichkeiten
  • Hohe Datensicherheit

{module amazon.de Inhalt}

Von diesen, durch die definierten Qualitätskriterien aus der Masse herausgehobenen Online-Werbeumfeldern, profitiert die eingebettete Werbebotschaft. Für die Siegel-Vergabe werden die Websites auf 16 Einzelkriterien geprüft. Diese basieren auf anerkannten Marktdaten wie beispielsweise AGOF internet facts, IVW-Zahlen sowie Ergebnissen aus Field und Desk Research, der als neutrale Messstelle fungierenden Forschungs- und Beratungsagentur d.core. Angaben der Publisher bzw. Website-Betreiber werden ebenfalls berücksichtigt. Jede Website in Deutschland, die diese Angaben bereitstellt, kann sich um das PrimeSite-Gütesiegel bewerben.

Alexander v. Reibnitz, Geschäftsführer Anzeigen und Digitale Medien im VDZ und Co-Leiter der AG Premium Sales stellt fest: "Bereits über 65 Websites haben sich zur 1. Messung an-gemeldet, die 50% der deutschen Internet-User (insgesamt 34,6 Mio Unique User) erreichen. Das ist ein großer Erfolg und ein wichtiger Schritt zu mehr Leistungstransparenz im Online-Werbemarkt." Die Ergebnisse werden Anfang Mai veröffentlicht.

{module Google Inhalt}

Der VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. ist die Interessenvertretung der deutschen Zeitschriftenbranche. Als Dachverband, organisiert in drei Fachverbänden (Fachpresse, Konfessionelle Presse, Publikumszeitschriften) und sieben Lan-desverbänden, repräsentieren seine 400 Mitgliedsverlage mit mehr als 3.000 Zeitschriften rund 90 Prozent des deutschen Zeitschriftenmarktes. Als Dienstleistungsverband bietet der VDZ den Verlagen ein breites Spektrum an Beratungs-, Informations- und Serviceleistungen in allen Bereichen des Verlagsgeschäftes (Anzeigen, Vertrieb, Digitale Medien, Rechtsfragen, Be-triebswirtschaft, Umwelt und Papier).

Als Wirtschaftsverband engagiert er sich auf deutscher und europäischer Ebene für die Wahrung und Berücksichtigung der Interessen von Verlagen. Und als Arbeitgeberverband führt er im Auftrag der Landesverbände für die Verleger die Tarifverhandlungen mit den Gewerkschaften für Redakteure. Darüber hinaus leistet der VDZ mit der VDZ Akademie einen wesentlichen Beitrag zur Aus- und Weiterbildung in der Medienbranche.

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35