Folge uns auf Facebook

AZZV rückt Verkaufsförderung in den Fokus

Zweimal im Jahr trifft sich der Arbeitskreis Zeitungs- und Zeitschriftenverkauf bestehend aus Repräsentanten des VDZ, des BDZV, des Einzelhandels und des Presse-Grosso zum gemeinsamen Austausch vertriebsrelevanter Themen. Unter der Federführung von Bundesverbandes Presse-Grosso und dessen Mitgliedsunternehmen Presse-Grosso Bonn-Rhein-Sieg fand am 7. November die diesjährige Herbstsitzung in Troisdorf statt.

Die Herbsttagung stand ganz im Zeichen neuer Vertriebskonzepte für die Stärkung der Gattung Print im Einzelhandel. Dabei stand unter anderem das Thema Absatzsatzförderung durch Nutzung digitaler Medien auf der Agenda. Welche Gemeinschaftskonzepte - von Einzelhandel, Großhandel und Verlagen - sind Erfolg versprechend, um die Verkaufszahlen für Zeitungen und Zeitschriften zu steigern und so alle Handelsstufen gleichermaßen daran partizipieren zu lassen?

Diesen Fragen widmeten sich die Branchenvertreter. Großen Zuspruch fand dabei ein aktuelles Branchenprojekt des Grosso-Verbandes: das Onlineportal „www.Pressekaufen.de“.

{module Google Inhalt}

Das digitale Angebot zur Suche von Presseprodukten bietet Lesern die Möglichkeit, gezielt ihre Lieblingstitel zu suchen und im 4.000 Zeitungen und Zeitschriften umfassenden Pressesortiment zu stöbern. Der im Rahmen der Sitzung jetzt angekündigte Relaunch zum November dieses Jahres wurde von Verlagsvertretern wie von Seiten des Einzelhandels gleichermaßen begrüßt.

Die Teilnehmer konnten sich einen vorab Einblick über die konsequente konsumentengerechte Ausrichtung der Seite verschaffen. Ziel des Portals ist es, Kunden, die schnell und komfortabel ein bestimmtes Presseprodukt im Einzelhandel suchen, einen direkten Hinweis auf die nächstgelegenen Verkaufsstellen, die dieses Objekt im Sortiment führen, zu liefern.

Desweiteren erhalten die Leser eine übersichtliche und strukturierte Angebotsübersicht mit vielen zusätzlichen interessanten Features. Dies ist sowohl am PC als auch an Smartphones mit Internetanbindung möglich. Für die Verlagsseite sagten Thomas Hass (Spiegel-Verlag),VDZ-Sprecher im AZZV, sowie Tobias Mai (Hubert Burda Media), VDZ-Sprecher in der Projektgruppe Fragmentierter Einzelhandel, die bestmögliche Unterstützung dieses neuen Angebotes durch die Verlage zu.

Die Branchenvertreter begrüßten zudem die Erfolge der Qualitätsoffensive „Grosso, die tun was!“ zur Verbesserung der Präsentationsqualität von Zeitungen und Zeitschriften im presseführenden Handel. Seit dem Start der Initiative im Jahr 2007 konnten bundesweit und grossoindividuell in über 10.000 Einzelhandlungen die Presseregale optimiert und ausgebaut werden.

Insgesamt wurden bislang rund 32.000 Einzelmaßnahmen umgesetzt, um die Attraktivität der Präsentation von Zeitschriften und Zeitungen am Point of Sale zu steigern. „Die Ergebnismessungen des Bundesverbandes Presse-Grosso belegen: teilnehmende Händler können ein Umsatzplus zum Gesamttrend erzielen“, zeigte sich Dr. Hoffmann, Vorstand Marketing erfreut. „Das Presse-Grosso wird diese Initiative aufgrund der positiven Effekte auf die Umsatzentwicklung der hier beteiligten Einzelhändler weiter fortsetzten.“

Aktuell wird dem Einzelhandel zudem - am Anfang des kommenden Jahres - eine PoS-Plakatkampagne angeboten, die die Vorteile der Gattung Printmedien an den Verkaufsstellen verkaufsfördernd hervorheben soll. Der Aktionsschwerpunkt und die erwartete Akzeptanz werden dabei voraussichtlich im fragmentierten presseführenden Facheinzelhandel liegen. Die Mitglieder des AZZV kündigten zudem an, AZZV-Kompetenzteams zu bilden, die sich zukünftig intensiv mit verschiedenen Modellen der Digitalvermarktung auseinandersetzen werden.

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60
  • 61
  • 62
  • 63