VOGUE Deutschland verbucht Anzeigenrekord: September-Heft mit 215 Anzeigenseiten

VOGUE

„Let’s shop!“ lautet das Titelmotto der September-Ausgabe von VOGUE Deutschland, die rund drei Wochen vor dem Start der VOGUE Fashion’s Night Out (FNO) bei den Leserinnen die Vorfreude auf das weltweite Shopping-Event schürt: Anlässlich der Einkaufsnacht, an der sich in diesem Jahr 19 Nationen mit 28 Partnerstädten beteiligen und die in Deutschland am 5. und 6. September 2013 in Berlin und Düsseldorf stattfinden wird, erscheint das September-Heft am 14. August 2013 mit einem großen Shopping-Supplement.

 

Während das Hauptheft die Highlights der kommenden Herbst-Winter-Saison zeigt, stellt das 52-seitige Sonderheft alle in Deutschland teilnehmenden Partnermarken, Store-Events und Aktionen der FNO 2013 vor. Bereits zum fünften Mal wird die VOGUE Fashion’s Night Out in diesem Jahr rund um die Welt gefeiert – wie immer im September, wenn die neuen Modekollektionen der Herbst-Winter-Saison in den Handel kommen.

Weltweit gilt VOGUE als wichtigste journalistische Instanz in der Modewelt. Vor allem die September-Ausgaben des Magazins werden international als Konjunktur-barometer für die Modebranche angesehen, denn mit den Kampagnenstarts läuten die Modemarken hier die Herbst-Winter-Saison ein. Die aktuelle Ausgabe der deutschen VOGUE ist mit 215 Anzeigenseiten bei einem Gesamtumfang von 416 Seiten die anzeigenstärkste September-Ausgabe seit über 20 Jahren.

„VOGUE ist das Synonym für Mode und Stil und bietet ein exzellentes und unverzichtbares Umfeld für Luxusmarken. Im September-Heft zu werben ist ein echtes Statement“, so VOGUE-Publisher Susanne Förg-Randazzo. „Dass wir dieses Jahr das Niveau noch weiter steigern konnten, unterstreicht die einzigartige Stellung von VOGUE im Markt.“

Passend zum Nimbus der „September Issue“ dreht sich auch in der deutschen Ausgabe alles um das Thema Mode. Das Heft zeigt die Highlights der Herbst-Winter-Saison und trifft einige der wichtigsten Akteure der Branche – wie die Designer Michael Kors, Stella McCartney, Derek Lam, Giambattista Vallisowie Burberry-Kreativchef Christopher Bailey und Chloé-Chefdesignerin Clare Waight Keller – zum persönlichen Gespräch