Folge uns auf Facebook

Heise haucht mit der Sonderausgabe c’t Retro 2018 Kult-Technik neues Leben ein

Commodore PET, C64 oder ZX Spectrum bringen Nostalgiker zum Schwelgen – trotz Klötzchengrafik und nach heutigen Standards lächerlicher Rechenleistung. Die Redakteure der Computerzeitschrift c’t werfen in der Sonderausgabe c’t Retro einen Blick zurück auf die vergangenen Jahrzehnte der Computertechnik und IT-Meilensteine und zeigen, wie man die Schätzchen fit für die Gegenwart macht.

Der Retro-Trend geht auch an der Computerszene nicht spurlos vorbei. In Computermuseen, beim Vintage Computer Festival und nicht zuletzt in den Regalen der c’t-Redakteure finden sich Raritäten und Liebhaberstücke, die schon vor 30 Jahren begeisterten. In der Sonderausgabe der c’t erklären die Technikjournalisten unter anderem, wie man die Klassiker restaurieren kann, Disketten fehlerfrei ausliest oder Wählscheibentelefone an die Fritzbox anschließt.

 

c’t Retro blickt zurück auf die spektakulären Hacks der 80er Jahre, die den Hacker-Mythos begründeten und Autoren sowie Filmemacher bis heute inspirieren. Die Computerenthusiasten zeigen, welches Potenzial noch heute in den alten Homecomputern steckt und bei welchen Retro-Spielen echter Nostalgie-Spaß aufkommt.

Die Ausgabe ist für 6,90 Euro im Zeitschriftenhandel erhältlich. Die nächste belieferte Verkaufsstelle kann online über das Portal mykisok.com abgefragt werden.

(Quelle)

Tags: Computer (Objektgruppe), Themenschwerpunkt, c’t, Heise-Verlag

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31