TOMORROW FOCUS AG in den ersten neun Monaten mit deutlichem Umsatz- und Ergebniswachstum

Die TOMORROW FOCUS AG, einer der führenden börsennotierten Internet-Medienkonzerne Deutschlands, setzt den eingeschlagenen Wachstumskurs in den ersten 9 Monaten 2009 erneut fort. Sowohl Umsatz, als auch EBITDA, EBIT und EBT übertreffen die jeweiligen Vorjahreswerte deutlich. Einer der Hauptgründe ist die äußerst positive Geschäftsentwicklung des 3. Quartals 2009.


Wie bereits im 2. Quartal 2009 zeigte die Entscheidung der TOMORROW FOCUS AG, das Netto-Marketingvolumen im E-Commerce-Segment im laufenden Geschäftsjahr antizyklisch um rund 8 Millionen Euro auf rund 20 Millionen Euro zu erhöhen, deutliche Erfolge. So konnte die HolidayCheck AG ihren Visit-Vorsprung vor Wettbewerbern wie Expedia.de und Ab-in-den-Urlaub.de laut IVW im 3. Quartal 2009 festigen und damit ihre Position als das führende unabhängige IVW-geprüfte Reiseportal in Deutschland erneut bestätigen. HolidayCheck verzeichnete im September 2009 laut IVW 8,2 Millionen Visits, Expedia.de 5,6 Millionen Visits und ab-in-den-urlaub.de 3,5 Millionen Visits. Die Elitemedianet GmbH, die Betreiberin des Premium-Partnervermittlungsportals ElitePartner.de, erreichte sowohl in den ersten 9 Monaten als auch im 3. Quartal 2009 erneut eine deutliche Umsatzsteigerung.

Im Portalsegment gelang im 3. Quartal 2009 im Vergleich zum Vorjahresquartal trotz hoher Investitionen in neue Geschäftsfelder bei leicht steigenden Umsätzen eine Verbesserung des EBITDAs um rund 0,4 Millionen Euro. Das Segment Technologies verzeichnete sowohl in den ersten 9 Monaten 2009 als auch im 3. Quartal 2009 eine stabile Umsatz- und Ergebnisentwicklung auf Vorjahresniveau. In Summe konnte der Konzernumsatz in den ersten 9 Monaten 2009 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16,0 Prozent von 55,1 Millionen Euro auf 63,9 Millionen Euro gesteigert werden. Der Umsatz des 3. Quartals 2009 verbesserte sich somit gegenüber dem Vorjahresquartal um 20,3 Prozent auf 23,1 Millionen Euro.

 

Das Konzernergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Konzern-EBITDA) erhöhte sich in den ersten 9 Monaten 2009 auf 8,6 Millionen Euro nach 6,6 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum (+31,7 Prozent). Das Konzern-EBITDA des 3. Quartals 2009 erhöhte sich auf 2,9 Millionen Euro nach 1,7 Millionen Euro im Vorjahresquartal. (+68,4 Prozent). Das operative Konzernergebnis vor Steuern und Zinsen (Konzern-EBIT) verbesserte sich in den ersten 9 Monaten 2009 auf 5,9 Millionen Euro nach 3,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum (+56,3 Prozent). Das Konzern-EBIT des 3. Quartals 2009 verbesserte sich auf 2,0 Millionen Euro nach 0,8 Millionen Euro im Vorjahresquartal. (+160,4 Prozent).

Das Konzernergebnis vor Steuern (Konzern-EBT) der ersten 9 Monate 2009 erhöhte sich trotz nichtoperativer Belastungen des Finanzergebnisses im ersten Quartal in Höhe von 2,6 Millionen Euro auf 2,3 Millionen Euro nach 1,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum (+21,3 Prozent). Das Konzern-EBT des 3. Quartals 2009 verbesserte sich deutlich auf 1,4 Millionen Euro nach 0,1 Millionen Euro im Vorjahrsquartal. Das Konzern-Periodenergebnis nach Minderheiten erreichte in den ersten 9 Monaten 2009 1,0 Millionen Euro nach 0,9 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum (+13,4 Prozent). Das Konzern-Periodenergebnis nach Minderheiten des 3. Quartals 2009 verbesserte sich deutlich auf 1,0 Millionen Euro nach 0,1 Millionen Euro im Vorjahrsquartal.

 

Das Konzernergebnis je Aktie erreichte in den ersten 9 Monaten 2009 wie im Vorjahreszeitraum 0,02 Euro. Das Ergebnis je Aktie des 3. Quartals 2009 verbesserte sich auf 0,02 Euro nach 0,00 Euro im Vorjahresquartal. Für das 4. Quartal 2009 rechnet der Vorstand aus Konzernsicht mit einer Fortsetzung des Wachstums. Der Zwischenbericht für das 3. Quartal 2009 wird voraussichtlich im Laufe des 6.11.2009 unter www.tomorrow-focus.de veröffentlicht.
Die börsennotierte TOMORROW FOCUS AG (ISIN DE0005495329), München, ist ein unabhängiger, breit aufgestellter Internet-Medienkonzern mit der Hubert Burda Media GmbH & Co KG als deren Hauptaktionär. Das Unternehmen ist in den drei Geschäftsbereichen E-Commerce, Digitalvermarktung und Technologie aktiv: Der Bereich E-Commerce beinhaltet das Hotelbewertungs- und Reisebuchungsportal HOLIDAYCHECK, das Premium-Partnervermittlungsportal ELITEPARTNER und das führende deutsche Männer-Lifestylemagazin PLAYBOY.

 

Der Geschäftsbereich Digitalvermarktung umfasst mit TOMORROW FOCUS SALES einen der führenden deutschen Onlinevermarkter, der neben unternehmenseigenen Portalen wie FOCUS Online, FINANZEN100, JAMEDA und NACHRICHTEN.DE auch Partnerportale wie CHIP Online, FAZ.NET und MEINESTADT.DE vermarktet. Im Geschäftsbereich Technologie bieten die TOMORROW FOCUS TECHNOLOGIES GmbH und CELLULAR GmbH umfassende Dienstleistungen für das stationäre und mobile Internet.