Deutscher Journalistenpreis: Die Zeit, WirtschaftsWoche, Capital, brand eins, SZ Magazin und Frankfurter Neue Presse ausgezeichnet mit dem djp 2018

Bei der Vergabe des Deutschen Journalistenpreises 2018 (djp) in Frankfurt am Main haben Autoren der Wochenzeitung DIE ZEIT zwei der insgesamt sieben Themenpreise erhalten. Weitere Auszeichnungen gingen an die WirtschaftsWoche, die beiden Wirtschaftsmagazine Capital und brand eins, das SZ Magazin der Süddeutschen Zeitung und die Frankfurter Neue Presse. Ein Sonderpreis wurde ans manager magazin vergeben. 200 Gäste, die Hälfte davon führende Journalisten aus allen großen Medienstandorten und Redaktionen, feierten anschließend im Westhafen Pier 1 am Main "die journalistenparty".

Weiterlesen...

Auftakt zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements – Anzeigenblätter stärken lokale Gemeinschaften

Auftakt zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements – Anzeigenblätter stärken lokale Gemeinschaften

Am heutigen 14. September 2018 startet die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2018, die der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) als Medienpartner begleitet. In der Zeit bis zum 23. September 2018 zeigen zahlreiche Aktionen und Initiativen in ganz Deutschland die Vielfalt und Relevanz des freiwilligen Engagements und werfen ein Schlaglicht auf die Leistung der über 30 Millionen engagierten Bürgerinnen und Bürger.

Weiterlesen...

Zeitungsverleger tagen am 25. September 2018 in Berlin

Zeitungsverleger tagen am 25. September 2018 in Berlin

Die Digitalisierung ist einer der größten Antriebsmotoren der Globalisierung. Weltweit sehen sich Wirtschaft und Gesellschaft massiven Umbrüchen gegenüber. Das schürt Ängste und weckt Hoffnungen. Willkommen in der Zukunft! Unter diesem Motto steht der Zeitungskongress, zu dem der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) am 25. September 2018 rund 400 Gäste aus Verlagen, Politik, Wirtschaft und Kultur ins Berliner ewerk eingeladen hat.

Weiterlesen...

BILD-Gruppe bündelt Sportkompetenz in Berlin

Ab Februar 2019 wird die gesamte Sportberichterstattung der BILD-Gruppe aus einer zentralen Sportredaktion erfolgen. Bis dahin zieht die Redaktion von SPORT BILD, Europas größter Sportzeitschrift, an den Berliner Verlagsstandort von Axel Springer. Durch den gemeinsamen Hauptstandort für alle Sportredaktionen der BILD-Gruppe wird die Zusammenarbeit im vor einem Jahr gegründeten Kompetenzcenter Sport noch intensiver und effektiver. Gleichzeitig wird die Berichterstattung über Vereine durch Reporter und plattformübergreifende Teams in den regionalen Redaktionen in Berlin, Hamburg, Leipzig, Essen, Frankfurt und München gestärkt.

Weiterlesen...

IVW: Auflagenzahlen im zweiten Quartal 2018

Sinkende Gesamtverkäufe prägen weiterhin die aktuelle Auflagenentwicklung am deutschen Pressemarkt. Allein die Wochenzeitungen präsentieren sich im 2. Quartal 2018 mit einem annähernd stabilen Auflagenergebnis.

Weiterlesen...

Verleihung von DAS GOLDENE LENKRAD in 2018 ausgesetzt

Die Verleihung von DAS GOLDENE LENKRAD, Europas wichtigster Auszeichnung der Automobilbranche von BILD am SONNTAG und der europäischen AUTO BILD-Gruppe, wird in 2018 ausgesetzt. Der international begehrte Autopreis wurde 1976 von Verleger Axel Springer ins Leben gerufen und seitdem jährlich vergeben.

Weiterlesen...

IVW veröffentlicht detaillierte Verkaufszahlen der Tagespresse im gesamten Bundesgebiet

Mit Erscheinen der VA 2018 legt die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e.V. (IVW) die neue Ausgabe ihrer Verbreitungsanalyse Tageszeitungen vor. An der Erhebung nahmen wieder über 300 lokale, regionale und überregionale Tageszeitungen mit mehr als 1.000 Anzeigenbelegungseinheiten teil; dies sind bis auf wenige Ausnahmen alle Zeitungstitel, die der IVW-Auflagenkontrolle unterstehen. Die Publikation gibt Auskunft über die aktuelle Zusammensetzung des Zeitungsmarktes an jedem einzelnen Ort in Deutschland mit den Marktanteilen aller dort vertretenen Titel.

Weiterlesen...

Strategische Partnerschaft: MADSACK Mediengruppe und DuMont gründen Hauptstadtredaktion

Strategische Partnerschaft: MADSACK Mediengruppe und DuMont gründen Hauptstadtredaktion

Die MADSACK Mediengruppe und DuMont gehen in der Hauptstadt eine strategische Partnerschaft ein und gründen eine gemeinsame Redaktion für Politik und Wirtschaft. Die RND Berlin GmbH, an der das zu MADSACK gehörende RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) zu 75 % und DuMont zu 25 % beteiligt sein werden, wird die gemeinsame Hauptstadtredaktion für alle journalistischen Inhalte aus den überregionalen Themenfeldern Politik und Wirtschaft für beide Mediengruppen. Zudem werden sechs Titel von DuMont damit Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland, das dann täglich bis zu 6,8 Mio. Leser von über 50 Tageszeitungen erreichen wird. Die tägliche Gesamtauflage aller Titel beträgt 2,3 Mio. Exemplare (IVW I. Quartal 2018).

Weiterlesen...

IVW: Auflagenzahlen im ersten Quartal 2018

Zu Jahresbeginn 2018 ist die Entwicklung der Gesamtverkäufe von Zeitungen und Zeitschriften am deutschen Pressemarkt in allen Printgattungen rückläufig. Bei genauerer Betrachtung ist das Bild differenzierter: Der Auflagenrückgang der Tageszeitungen bleibt im Rahmen der zurückliegenden Quartale. Die seit dem 2. Quartal 2016 weitgehend stabilen Gesamtauflagen der Wochenzeitungen müssen aktuell höhere Verluste hinnehmen. Für die Publikums-, Fach- und Kundenzeitschriften sind deutlich gestiegene Verlustraten zu verzeichnen. Der Absatz elektronischer Ausgaben von Presseerzeugnissen steigt weiter an: ePaper stellen in allen Printgattungen wachsende Anteile an den Gesamtverkäufen.

Weiterlesen...

KLAMBT erwirbt "Jolie", "Jolie.de" und "Mädchen.de"

Die Mediengruppe KLAMBT erwirbt im Jahr ihres 175-jährigen Jubiläums im Wege eines Asset-Deals die monatliche Frauenzeitschrift „Jolie“ sowie die Websites „jolie.de“ und „mädchen.de“ samt zugehöriger Social Media Accounts von der MEDIA GROUP MEDWETH. Die Übertragung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der deutschen und österreichischen Kartellbehörden und betrifft nicht den Print-Titel „MÄDCHEN“, der bei der MEDIA GROUP MEDWETH verbleibt.

Weiterlesen...

IVW: Auflagenzahlen im vierten Quartal 2017

Die Lage am deutschen Pressemarkt wird auch im Schlussquartal 2017 überwiegend durch weiter sinkende Gesamtauflagen geprägt. Die Tageszeitungen können den Auflagenrückgang weiter reduzieren. Die Gesamtverkäufe der Wochenzeitungen erreichen im abgelaufenen Quartal annähernd das Vorjahresniveau. Die Publikums- und Fachzeitschriften verzeichnen gegenüber dem Vorjahr nach den vergleichsweise geringen Einbußen im 3. Quartal 2017 aktuell wieder starke Auflagenverluste. Die Titel der Kundenpresse verlieren im Jahresvergleich ebenfalls stark, können aber gegenüber dem Vorquartal an Auflage zulegen.

Weiterlesen...

"Print gehört dazu" - Journalisten geben Tipps für gut gemachte gedruckte Medien

Beim Jahreskongress des Bundesverbands Presse-Grosso in Baden-Baden nennen Chefredakteure Rezepturen für erfolgreiche Zeitungen und Zeitschriften. Die Bedingungen, unter denen Verlage Zeitungen und Zeitschriften machen, sind herausfordernder geworden, aber gut gemachte gedruckte Medien behaupten oder erobern ihren Platz. Das ist die Quintessenz einer Chefredakteurs-Runde, die beim Jahreskongress des Bundesverbands Presse-Grosso in Baden-Baden am 12. September über die "Faszination Print" diskutierte.

Weiterlesen...

Tageszeitung junge Welt wird 70 Jahre alt – und ist saniert

Tageszeitung junge Welt wird 70 Jahre alt – und ist saniert

An diesem Wochenende wird die in Berlin erscheinende überregionale Tageszeitung junge Welt 70 Jahre alt. Dabei schien bereits im April 1995 das Ende der einst auflagenstärksten Zeitung der DDR besiegelt. Mittlerweile ist es der Zeitung gelungen, die verkaufte Auflage wieder auf 20.000 Exemplare zu steigern und ihren Verlag auf ökonomisch stabile Grundlagen zu stellen. Verlagsgeschäftsführer Dietmar Koschmieder führt das nicht nur auf die Inhalte der Zeitung, sondern auch auf die besonderen Eigentumsverhältnisse der Zeitung zurück.

Weiterlesen...

Junge Welt: Erscheinen gefährdet

Junge Welt: Erscheinen gefährdet

Die Existenz der in Berlin erscheinenden überregionalen Tageszeitung junge Welt ist gefährdet. Zwar konnte die Zeitung die verkaufte Auflage in den letzten fünf Jahren von 17.500 auf 19.400 steigern, die für die Ökonomie entscheidende Zahl der Abonnements sei aber um 2.000 zu niedrig, so Dietmar Koschmieder, Geschäftsführer der Verlag 8. Mai GmbH, in der die Zeitung erscheint. Daher hätten die Einnahmen mit der Kostenentwicklung nicht mithalten können.

Weiterlesen...

Der taz Verlag bündelt seine digitalen Aktivitäten in der Abteilung Digitale Transformation

Die taz gründet die Verlagsabteilung Digitale Transformation und stärkt damit ihre in den vergangenen Jahren entwickelten Unternehmensbereiche Paid Content und digitale Verlagsaktivitäten weiter. Sie trägt damit der wachsenden Bedeutung der taz als digitaler Marke Rechnung, die den Herausforderungen auf einem sich rapide wandelnden Pressemarkt gewachsen ist.

Weiterlesen...

Tageszeitung junge Welt erstmals im gesamtdeutschen Pressehandel

Tageszeitung junge Welt erstmals im gesamtdeutschen Pressehandel

Seit dem 23. April 2016 gibt es die in Berlin erscheinende Tageszeitung junge Welt erstmals bundesweit im Pressehandel. Um dies logistisch möglich zu machen, eröffnete die Verlag 8. Mai GmbH, in der die Zeitung erscheint, neben dem angestammten Druckstandort in Berlin einen zweiten im hessischen Dreieich bei Frankfurt am Main. Dadurch werden ab sofort etwa 1.500 Einzelverkaufsstellen in Süddeutschland, der Schweiz und Österreich zusätzlich beliefert.

Weiterlesen...

Wochenzeitung Kevelaerer Blatt erhält neuen Besitzer

Das Kevelaerer Blatt wird zum 1. April 2016 von dem Kevelaerer Unternehmen Mega Top Verwaltungs GmbH übernommen. Die Wochenzeitung gehört seit 2008 zur FUNKE MEDIENGRUPPE. Der neue Besitzer übernimmt auch die bisherigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weiterlesen...