MACH-Leserzahlen: Erfreuliche Resultate für Ringier-Titel

Ringier AG

Die heute von der WEMF präsentierten Leserzahlen MACH Basic 2011-2 zeichnen für die Publikationen von Ringier erfreuliche Resultate. In der Erhebungsperiode gewannen die meisten Titel an Leserinnen und Lesern dazu. Insbesondere der Blick am Abend konnte weiter kräftig zulegen, der Blick bleibt auf der Erfolgsspur, der SonntagsBlick ist weiterhin die meistgelesene Zeitung am Sonntag und auch Zeitschriften wie Schweizer Illustrierte und GlücksPost konnten ihre Leserschaft halten oder steigern. In der Romandie erlangte L'Illustré gar ein Rekord-Ergebnis.

{module Google Inhalt}


Den größten Leserzuwachs darf erwartungsgemäß der Blick am Abend für sich verbuchen: Nach der erfolgreichen Ausweitung des Verteilgebietes auf die fünf Ballungszentren Basel, Bern, Luzern, St. Gallen und Zürich, sowie diversen Produkt- und Vertriebsoptimierungen konnte die Leserzahl erneut um 31'000 auf aktuell 635'000 Leserinnen und Leser gesteigert werden.

Der Blick bleibt auf der Erfolgsspur und ist mit einer aktuellen Leserschaft von 622'000 mit großem Abstand auch weiterhin die meistgelesene Bezahlzeitung der Schweiz. Der SonntagsBlick hatte in der wirtschaftlich schwierigen Erhebungsperiode zwar einen Rückgang von 48'000 Leserinnen und Lesern hinzunehmen, er bleibt im hart umkämpften Sonntagsmarkt mit einer Leserschaft von neu 825'000 allerdings die meistgelesene Sonntagspublikation der Schweiz. Zusammen mit dem SonntagsBlick magazin werden überschneidungsfrei sogar 1'002'000 Leserinnen und Leser erreicht.


Ringier-Zeitschriften bauen Leserschaft aus
Die Schweizer Illustrierte konnte in der aktuellen Erhebungsperiode ihre Leserschaft mit 940'000 Leserinnen und Lesern stabil halten. Eine geringfügige Einbuße von 23'000 auf neu 406'000 Leser wird bei SI Style ausgewiesen. Die Zeitschrift hat sich als eigenständige Monats-Publikation mittlerweile längst hervorragend etabliert und ist mit großem Abstand die Nummer eins der Schweizer Fashion- und Celebrities-Magazine.

Wiederum sehr erfreulich zulegen konnte die GlücksPost, die nicht zuletzt aufgrund des großen Efforts der Redaktion heute eine Leserschaft von 449'000 ausweisen darf. Und auch Bolero konnte seinen Leserkreis um 10'000 erweitern und liegt aktuell bei 88'000.


Ringier-Zeitschriften stark auch in der Romandie
Auch in der Romandie konnten die Ringier-Publikationen zulegen. L'Illustré steigerte seine Leserschaft um 4'000 auf neu 367'000, was neue Rekord-Leserzahl darstellt. Auch bei Edelweiss betrug der Zuwachs 4'000 und die Leserschaft liegt neu bei 100'000. Einzig das TV-Magazin TV8 (neu 256'000) und L'Hebdo (neu 204'000 - feiert am 29. September seinen 30. Geburtstag) hatten leichte, nicht-signifikante Einbußen zu verbuchen.

Alle Titel sind sehr stark verankert werden von engagierten Redaktionen nahe am Puls der Leserschaft geführt. Il Caffè im Tessin schließlich konnte den leichten, ebenfalls nicht-signifikanten Rückgang aus der Vorperiode wieder mehr als wettmachen, legte um 4'000 Leserinnen und Leser zu und weist neu ein Leserschafts-Total von 109'000 aus.

Drucken E-Mail

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3