Internationaler Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember 2015 - Anzeigenblätter unterstützen den Einsatz für die Gemeinschaft

BVDA

„Anzeigenblätter unterstützen das freiwillige Engagement in Deutschland, weil es wertvoll und unverzichtbar für unsere Gesellschaft ist“, erklärte Dr. Jörg Eggers, Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA), im Vorfeld des Internationalen Tages des Ehrenamtes am 5. Dezember 2015.


„Wöchentlich erscheinen in Deutschland mehr als 1 300 Anzeigenblatt-Titel, die den Menschen kostenlos zugestellt werden. Zahlreiche Redaktionen berichten regelmäßig über den Einsatz der Vereine und Initiativen vor Ort – damit sind Anzeigenblätter besonders wichtige Informationsmedien für freiwilliges Engagement“, sagt Eggers. Zudem betont er das beachtliche Interesse der Anzeigenblatt-Leser an den Themen Gemeinnützigkeit und Engagement: „Die Ergebnisse der aktuellen Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse zeigen, dass sich im Vergleich zur Gesamtbevölkerung überdurchschnittlich viele Anzeigenblatt-Leser ehrenamtlich für einen guten Zweck einsetzen. Die Berichterstattung im Anzeigenblatt schenkt den Engagierten Aufmerksamkeit und Anerkennung und kann zudem für andere Leser eine Motivation sein, um selbst aktiv zu werden.“

Neben der individuellen Berichterstattung der Anzeigenblätter unterstützten Mitgliedsverlage des BVDA im Jahr 2015 zum dritten Mal die Medienpartnerschaft des Verbandes mit der bundesweiten „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“. Während der jährlich stattfindenden Aktionswoche präsentieren Vereine, Organisationen und engagierte Unternehmen in ganz Deutschland ihre Projekte und machen auf ihre Themen aufmerksam. Damit betont die Aktionswoche die Vielfalt des freiwilligen Engagements in Deutschland. Organisator der Initiative ist das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE). In der Zeit von Frühjahr bis Herbst 2015 berichteten Mitgliedsverlage des BVDA in zweistelligen Millionenauflagen über die jeweiligen Projekte vor Ort und riefen zur Beteiligung an der Aktionswoche auf.

 

Der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA) ist die Spitzenorganisation der Anzeigenblattverlage in Deutschland. Gemeinsam mit den beiden anderen Verlegerverbänden hat er seinen Sitz im Haus der Presse in Berlin. Dem BVDA gehören 216 Verlage mit insgesamt 864 Titeln und einer Wochenauflage von 65,2 Millionen Exemplaren an. Damit repräsentiert der BVDA rund 72 Prozent der Gesamtauflage der deutschen Anzeigenblätter. Anzeigenblätter sind nach BVDA-Definition Presseprodukte, die kostenlos mindestens einmal wöchentlich an die Haushalte eines festumrissenen Gebietes nahezu flächendeckend verteilt werden. Ihr Vorzug liegt in der hohen Haushaltsabdeckung sowie der großen Lokalität. Anzeigenblätter weisen im Schnitt 30 bis 40 Prozent redaktionelle Inhalte auf.