Folge uns auf Facebook

120 Jahre Berliner Morgenpost: Große Geburtstagsfeier im Neni und ab sofort noch mehr Berlin, Bezirke und Kieze in Print und online

120 Jahre Berliner Morgenpost: Große Geburtstagsfeier im Neni und ab sofort noch mehr Berlin, Bezirke und Kieze in Print und online

s ist ein ganz besonderes Jubiläum: Am heutigen Donnerstag, 20. September, feierte die Berliner Morgenpost ihren 120. Geburtstag – mit mehr als 300 prominenten Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und der Berliner Gesellschaft. Im „Neni“ im 25hours Hotel konnten die Gäste den Blick über die Stadt schweifen lassen, die in ihrer turbulenten Geschichte durch unzählige Höhen und Tiefen gegangen ist. Seit 120 immer mit dabei – die Berliner Morgenpost als Anker und Seismograph der Menschen in der Metropole.

{module Google Inhalt}

„Nah dran“ – war deshalb nicht nur das Motto der Veranstaltung, sondern beschreibt auch die neue Lokaloffensive der Zeitung: Zwölf Bezirksreporter werden ab sofort direkt aus Reinickendorf, Charlottenburg-Wilmersdorf & Co. berichten.

„120 Jahre – das ist eine wahrlich lange Zeit“, sagte Chefredakteurin Christine Richter. „Die Berliner Morgenpost, von Verleger Ullstein am 20. September 1898 gegründet, hat in diesen Jahren viel erlebt, die Menschen in ihrem so vielfältigen, dem schwierigen und dem schönen Leben begleitet.“ Auch heute kommen auf die Berliner Morgenpost große Herausforderungen zu – die Digitalisierung, das veränderte Leseverhalten, die wachsende Stadt. Christine Richter kündigte anlässlich des Jubiläums an, dass die Morgenpost ihre lokale Berichterstattung deutlich ausbauen wird. „Nah dran – das waren wir in Berlin immer, und das wollen wir auch weiterhin sein“, so die Chefredakteurin. Mit zwölf Reportern wird die Berliner Morgenpost künftig täglich für Online und Print aus den zwölf Bezirken berichten. „Wir sind überzeugt, dass die Menschen gerade in diesen unübersichtlichen Zeiten wissen wollen, was in ihrem Umfeld passiert.“

{module Google Werbung Inhalt}

Ab kommenden Sonnabend, 22. September 2018, wird die neue mehrseitige Beilage „Meine Stadt, mein Berlin“ in der Berliner Morgenpost erscheinen, mit Nachrichten, Analysen und Reportagen aus den zwölf Bezirken. Darüber hinaus gibt es Restaurant-Empfehlungen und Tipps für Familienaktivitäten, Kunst und Theater. Die Beilage gibt es künftig immer sonnabends.

Anlässlich des Jubiläums ist außerdem eine 48-seitige Sonderausgabe der Berliner Morgenpost erschienen – mit einem großen Interview mit FUNKE-Verlegerin und Aufsichtsratsvorsitzenden Julia Becker, Beiträgen der Kolumnisten Dr. Hajo Schumacher, Jörg Thadeusz und Peter Schmachthagen, mit Rückblicken auf 120 Jahre Geschichte und Einblicken in die Arbeit der Redaktion.

{module Amazon Banner Haushalt}

Bei dem Geburtstags-Empfang begrüßte das Team der Berliner Morgenpost heute unter anderem den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, den Präsidenten des Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK), Eric Schweitzer, den israelischen Botschafter Jeremy Issacharoff, zahlreiche Senatoren und Bezirksbürgermeister, die Vorstände der Berliner Stadtreinigung, der Berliner Verkehrsbetriebe und der Charité, aber auch der Geschäftsführer von Hertha BSC, Alba Berlin und Marco Baldi, die Bob-Olympiasiegerinnen Mariama Jamanka und Lisa Buckwitz sowie zahlreiche Schauspieler und Schauspielerinnen wie Lisa Martinek, Wolfgang Bahro, Jennifer Ullstein und Tobias Schenke.

(Quelle)

{module Amazon Widget Bestseller}

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60