Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Freispruch im Mordfall Jan Kuciak

Im Strafverfahren gegen den slowakischen Unternehmer Marian K. kam es nun vor dem Spezialgerichtshof in Pezinok (Slowakei) überraschend zu einem Freispruch. K. wurde der Mittäterschaft an der Ermordung des slowakischen Journalisten Ján Kuciak (27) und seiner gleichaltrigen Verlobten Martina Kušnírová im Februar 2018 beschuldigt.

Anzeige

Die Staatsanwaltschaft hatte dem Unternehmer K. vorgeworfen, den Mord an Kuciak in Auftrag gegeben zu haben. Der Investigativ-Journalist hatte über vermeintliche illegale Geschäfte des Unternehmers recherchiert. Hierbei ergaben sich auch Hinweise auf Verbindungen zur damaligen Regierungspartei SMER. Der Vorsitzende der Partei, Robert Fico, der damals auch Premierminister der Slowakei war, soll Kontakte zur italienischen Mafia gehabt haben.

Kuciak und Kušnírová wurden am 21. Februar 2018 in ihrem Haus in Veľká Mača erschossen. Der Fahrer des Fluchtwagens, Tomas S. konnte ermittelt werden. Der nun freigesprochene K. geriet in Tatverdacht, da Chatprotokolle ergaben, er hätte den Mord geplant und in Auftrag gegeben. Zudem wurde Kuciak von K. vor Zeugen bedroht. Das Verfahren brachte zu Tage, dass K. auch weitere Journalisten über längere Zeit hinweg ausspionieren ließ.

Der ausführende Täter Miroslav M. hatte zu Beginn der Hauptverhandlung am 13. Januar 2020 die Tat gestanden und wurde inzwischen zu 23 Jahren Haft verurteilt. Für die Tat hatte er von seinem Auftraggeber etwa 40.000 Euro erhalten. Tomas S., ein Cousin des Täters, wurde heute schuldig gesprochen und erhielt eine 15 jährige Gefängnisstrafe.

Kuciak war, wie die auf Malta ebenfalls ermordete Journalistin Daphne Caruana Galizia, an der Auswertung der Panama Papers beteiligt. Der Mord sorgte für eine gesellschaftliche und politische Krise in der Slowakei. Wochenlang hatten dort zehntausende Menschen gegen die Regierung demonstriert. Es kam zu Rücktritten in der Regierung. Am 28. Februar 2018 trat Kulturminister Marek Maďarič zurück, Innenminister Robert Kaliňák am 12. März 2018 und am 14. März 2018 sodann auch Ministerpräsident Robert Fico.

 

Der Journalist Jan Kuciak wurde posthum mit mehrern Auszeichnungen gewürdigt. Der Axel-Springer-Verlag zeichnete ihn im Rahmen der Verleihung des Axel-Springer-Preises für junge Journalisten mit mit einem Sonderpreis aus, 2019 wurde ihm der George-Weidenfeld-Sonderpreis für mutige Recherche verliehen.


Anzeige

Tags: Pressefreiheit, Journalismus

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel Recht

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40