Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Bertelsmann erwägt RTL-Group-Anteilsverkauf

Das internationale Medienunternehmen Bertelsmann hat den Verwaltungsrat der RTL Group darüber informiert, dass es Möglichkeiten prüft, seine Beteiligung an der RTL Group durch eine Kapitalmarkttransaktion zu reduzieren. Etwaige Erlöse würden flexibel in neue strategische Wachstumsgeschäfte investiert und unterstützen so Bertelsmanns Wachstumsstrategie.

Anzeige

Im Zuge der Umsetzung seiner neuen Konzernstrategie prüft Bertelsmann aktuell verschiedene Optionen zur Finanzierung seiner Wachstumspläne; eine davon ist die Aufnahme von weiteren Gesellschaftern auf Ebene der Bertelsmann-Unternehmensbereiche unter Aufrechterhaltung eines klaren Führungsanspruchs. Bertelsmann wird in jedem Fall eine qualifizierte Mehrheitsbeteiligung von ungefähr 75 Prozent an der RTL Group behalten, da Bertelsmann von der langfristigen Attraktivität des Fernseh- und TV-Produktionsgeschäfts überzeugt ist. Als größter Unternehmensbereich von Bertelsmann leistet die RTL Group maßgebliche Beiträge zum Cash Flow und verfügt über vielversprechende Wachstums- und Geschäftsmöglichkeiten. Bertelsmann ist der Mehrheitsgesellschafter der RTL Group und hält aktuell 92,3 Prozent der Stimmrechte an dem Unternehmen.


Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, erklärte: "Die RTL Group ist und bleibt ein erfolgreiches Kerngeschäft von Bertelsmann und eine starke Säule unseres Portfolios. Bertelsmann unterstützt die strategische Unternehmensentwicklung der RTL Group. Falls es zu einem Anteilsverkauf kommt, sollen die Mittel zur Umsetzung der Konzernstrategie von Bertelsmann verwendet werden mit den vier strategischen Stoßrichtungen Stärkung des Kerngeschäfts, digitale Transformation, Auf- und Ausbau von Wachstumsplattformen und regionales Wachstum in aufstrebenden Märkten. Dadurch soll Bertelsmann in den nächsten Jahren wachstumsstärker, digitaler und internationaler werden."


Der Bertelsmann-Aufsichtsrat hat einem möglichen Anteilsverkauf grundsätzlich zugestimmt und den Vorstand ermächtigt, entsprechende Maßnahmen zu prüfen und unter bestimmten Bedingungen einzuleiten. Der Bertelsmann-Vorstand hat bislang keine finale Entscheidung getroffen, ob überhaupt Anteile der RTL Group veräußert werden sollen.

Die RTL Group wird darüber hinaus Möglichkeiten prüfen, die Effizienz der Kapitalstruktur der RTL Group weiter zu erhöhen wie etwa die potenzielle Zahlung einer außerordentlichen Dividende. Ein potenzieller Verkauf von Anteilen durch Bertelsmann würde darüber hinaus den Streubesitz der RTL Group erhöhen und die Handelbarkeit der RTL-Group-Aktie signifikant verbessern.

Die Aktien der RTL Group werden an den Börsen in Luxemburg und Brüssel gehandelt. Die RTL Group ist Europas größter Unterhaltungskonzern mit einer exzellenten operativen Entwicklung in den vergangenen Jahren und einem erprobten digitalen Geschäftsmodell. Die Gruppe hält Beteiligungen an 54 TV-Sendern und verfügt mit Fremantle Media über eine global führende Aufstellung im Bereich TV-Produktion.



Bertelsmann hat auf Basis vorläufiger und ungeprüfter Zahlen den Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2012 auf rund 16 Mrd. Euro (Vorjahr: 15,4 Mrd. Euro) gesteigert. Das Wachstum betrug rund fünf Prozent, organisch rund 3 Prozent. Das Operating EBIT erreichte mit 1,7 Mrd. Euro das hohe Niveau des Vorjahres. Darin sind Investitionen und planmäßige Anlaufverluste für Digitalisierungsvorhaben und neue Geschäfte enthalten. Die Umsatzrendite überstieg erneut die 10-Prozent-Marke.

Die Nettofinanzschulden verringerten sich zum Jahresende durch eine hohe operative Mittelfreisetzung auf 1,2 Mrd. Euro (31. Dezember 2011: 1,8 Mrd. Euro). Sie standen damit in einem guten Verhältnis zum Operating EBITDA, das wie im Vorjahr ca. 2,2 Mrd. Euro erreichte.

Auf Grundlage der vorläufigen Zahlen wird für den Bertelsmann Genussschein 2001 (ISIN DE0005229942) mit einer Ausschüttung von 15 Prozent auf den Grundbetrag gerechnet (Vorjahr: 15 Prozent). Die Ausschüttung für den Genussschein 1992 (ISIN DE0005229900) wird voraussichtlich bei 6 bis 8 Prozent des Grundbetrages liegen (Vorjahr: 7,37 Prozent). Die Ausschüttung für beide Genussscheine wird voraussichtlich im Mai 2013 erfolgen. Bei den dargestellten Geschäftszahlen handelt es sich um vorläufige und ungeprüfte Zahlen. Die Veröffentlichung des vollständigen und testierten Jahresabschlusses erfolgt am 26. März 2013.



Bertelsmann ist ein internationales Medienunternehmen, das mit den Kerngeschäften Fernsehen (RTL Group), Buch (Random House), Zeitschriften (Gruner + Jahr), Dienstleistungen (Arvato) und Druck (Be Printers) in rund 50 Ländern der Welt aktiv ist. Mit mehr als 100.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 15,3 Mrd. Euro. Bertelsmann steht dabei für Kreativität und Unternehmergeist. Diese Kombination ermöglicht die Schaffung erstklassiger Medien- und Kommunikationsangebote, die Menschen auf der ganzen Welt begeistern und Kunden innovative Lösungen aufzeigen.


Tags: Unternehmensentwicklung, Bertelsmann

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel Unternehmen/ Köpfe

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14