Folge uns auf Facebook

bvdm-Konjunkturtelegramm März 2018: Geschäftsklima leicht geschwächt

bvdm-Konjunkturtelegramm März 2018: Geschäftsklima leicht geschwächt

Das Geschäftsklima in der deutschen Druck- und Medien­industrie zeigt sich im März 2018 gegenüber dem Vormonat etwas schwächer. Der entsprechende saison­­bereinigte Index ging um 2,8 % auf 106,3 Zähler zurück. Gegenüber dem Vorjahres­­stand verzeichnete er aber ein leichtes Plus von 0,1 %, womit er nun zum 12. Mal in Folge das Vorjahres­­niveau übertroffen hat.

 

Die negative Tendenz aus dem Vormonat setzte sich im März sowohl bei der Beurteilung der aktuellen Geschäfts­­lage als auch bei der erwarteten Lage in den kommenden sechs Monaten fort. Die Werte beider Einschätzungen bestimmen die Entwicklung des Geschäfts­­klima

So sank der saison­­bereinigte Index der aktuellen Geschäfts­­lage gegenüber dem Vormonat um 1,3 % auf nunmehr 116,1 Zähler. Gleichwohl lag er mit einem Plus von 2,6 % das zehnte Mal in Folge über dem Vor­jahres­­stand. Nicht saison­­bereinigten Werten zufolge vermeldeten 28 % der vom ifo Institut befragten Druck- und Medien­­unternehmen im März eine gute aktuelle Geschäfts­­lage, 17 % dagegen eine schlechte (Saldo: +11 %). Bei 55 % war die Lage befriedigend.

Gleichzeitig erwarteten für die kommenden sechs Monate 11 % der Unter­nehmen eine eher günstige Geschäfts­lage, 20 % hingegen eine eher ungünstige (Saldo: 9 %). Die Mehrzahl der Unternehmen (69 %) erwartete keine Veränderung. Der aus dem Saldo abgeleitete saison­­bereinigte Index der Geschäfts­erwartungen verzeichnete gegenüber dem Februar­stand ein Minus von 4,2 %. Mit einem Stand von derweil 97,2 Zählern lag er zudem 2,4 % unter dem Vorjahres­­niveau.

Die Beurteilungen im März waren geprägt durch einen vergleichs­­weise stabilen, jedoch unbefriedigenden Auftrags­­bestand. Dieser dürfte sich auch ungünstig auf die Produktions­­tätigkeit in den kommenden Monaten auswirken. Hinzu kam, dass bei exportierenden Unternehmen die Auslands­­aufträge nachgelassen haben. Darüber hinaus war die Verkaufs­preis­situation immer noch schwierig. Sie scheint allerdings deutlich entspannter zu sein als noch vor vier Monaten. 81 % der befragten Unternehmen vermeldeten im März 2018 keine Veränderung bei ihren Verkaufs­­preisen. Bei 8 % sind die Verkaufs­preise gestiegen, bei 11 % sanken sie (Saldo: 3 %).


(Quelle)

 

Tags: bvdm, Konjunktur

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7