Folge uns auf Facebook

DJV: Mehr Vielfalt in Redaktionen

Frank Überall (Foto: Frank Sonnenberg)Frank Überall (Foto: Frank Sonnenberg)Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) macht sich für eine größere Vielfalt in den deutschen Medien stark. Mehr als 200 Delegierte des DJV-Verbandstages aus ganz Deutschland fordern in einer verabschiedeten Resolution, dass sich die Zusammensetzung der Gesellschaft auch in den Redaktionen widerspiegeln müsse.

Der DJV-Bundesvorsitzender Frank Überall erklärte hierzu: „Wir fordern Pluralismus und Offenheit in der Gesellschaft. Dann dürfen Redaktionen in ihrer Zusammensetzung nicht wie monolithische Blöcke aussehen.“ An die Medienunternehmen appelliert der DJV daher, bei der Auswahl ihrer Beschäftigten die gesellschaftliche Vielfalt abzubilden, so zum Beispiel in Bezug auf Geschlecht, sexuelle Orientierung, Ethnizität, Alter, soziale Herkunft, sowie physische und psychische Verfassung.

 

Der Deutsche Journalisten-Verband reagiert mit seiner Resolution auch auf die #MeTwo-Debatte. Viele Menschen hatten im vergangenen Sommer in den sozialen Medien ihre Erfahrungen mit Alltagsrassismus öffentlich gemacht, darunter auch viele Journalistinnen und Journalisten mit Migrationshintergrund.

Der 1949 in Berlin gegründete Deutsche Journalisten-Verband (DJV) vertritt die berufs- und medienpolitischen Ziele und Forderungen der hauptberuflichen Journalistinnen und Journalisten aller Medien. Er ist sowohl politisch als auch finanziell unabhängig und handelt ohne sachfremde Rücksichtnahmen. Der DJV achtet und fördert die publizistische Unabhängigkeit seiner Mitglieder.

 

Tags: Journalismus, DJV

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58