Folge uns auf Facebook

Bundesverband Druck und Medien: ver.di gefährdet die Zukunft der Betriebe

Bundesverband Druck und Medien: ver.di gefährdet die Zukunft der Betriebe

Vor Beginn der Tarifverhandlungen in der deutschen Druck­industrie am 17. September 2018 warnt bvdm-Verhandlungs­führer Sönke Boyens die Gewerkschaft erneut davor, die Heraus­forderungen zu verkennen, vor denen die Branche steht. Angesichts stark steigender Kosten für Vorleistungs­güter wie Papier bei gleichzeitig sinkenden Verkaufs­preisen für Druck­erzeugnisse lehnen die Arbeitgeber ver.dis Forderung nach einer Lohn­erhöhung um 5 % für 12 Monate entschieden ab.

 

Die Betriebe stehen unter starkem Kosten- und Wettbewerbs­druck – nicht zuletzt aufgrund ausländischer Konkurrenz und zunehmenden Angeboten digitaler Medien. Seit 2000 ist die Anzahl der Betriebe und sozial­versicherungs­pflichtig Beschäftigten um rund 40 % zurückgegangen. „Die Lohn­forderung von ver.di ist eine gefährliche Missachtung der Heraus­forderungen, mit denen die Branche konfrontiert ist. Damit gefährdet die Gewerkschaft den Zukunfts­erfolg der Druckindustrie“, so Boyens.


(Quelle)

 

Tags: verdi, bvdm

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33