feed-image

Folge uns auf Facebook

Türkisch-deutsche taz-Sonderausgabe am 3. Mai 2016

Zum Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai 2016 druckt die taz eine Sonderausgabe zum Thema „Pressefreiheit in der Türkei“. Alle Texte werden in türkischer und deutscher Sprache erscheinen, zwei JournalistInnen von den türkischen Zeitungen Agos und Birgün werden eine Woche lang zu Gast im Berliner Redaktionsbüro sein. Sie stellen die Inhalte der Sonderausgabe gemeinsam mit der taz zusammen und beantworten auf 16 Seiten grundlegende Fragen: Warum reagiert die türkische Regierung so paranoid auf eine kritische Presse? Wie gehen unabhängige ReporterInnen mit der Repression um? Warum spielt Satire in der türkischen Medienlandschaft eine so bedeutende Rolle?

Weiterlesen

IVW: Auflagenzahlen im ersten Quartal 2016

Zum Jahresbeginn 2016 haben die Tageszeitungen und Kundenzeitschriften erneut stärkere Auflageneinbußen zu verzeichnen. Etwas Entspannung signalisiert der Markt für die Wochen-, Publikums- und Fachzeitschriften. Hier haben sich die Rückgänge der Gesamtverkäufe zum gegenwärtigen Zeitpunkt abgeschwächt. Die Publikumszeitschriften setzten im aktuellen Vierteljahr mehr Exemplare am Kiosk ab als zum Ende des Jahres 2015.

Weiterlesen

Reporter ohne Grenzen veröffentlicht Rangliste der Pressefreiheit 2016

Reporter ohne Grenzen veröffentlicht Rangliste der Pressefreiheit 2016

Journalisten und unabhängige Medien stehen weltweit unter zunehmendem Druck. In allen Weltregionen ist im vergangenen Jahr ein Rückgang ihrer Freiräume zu beobachten gewesen. Das geht aus der Rangliste der Pressefreiheit 2016 hervor, die Reporter ohne Grenzen am Mittwoch veröffentlicht hat. Zunehmend autokratische Tendenzen in Ländern wie Ägypten, Russland oder der Türkei tragen zu diesem Trend ebenso bei wie die bewaffneten Konflikte etwa in Libyen, Burundi und dem Jemen. Negativ wirken sich auch die Bestrebungen der Regierungen in Ländern wie Polen und Ungarn aus, staatliche und private Medien unter ihren Zugriff zu bringen.

Weiterlesen

CHEFKOCH Magazin: 114.537 verkauften Exemplaren beim IVW-Auftakt

CHEFKOCH Magazin: 114.537 verkauften Exemplaren beim IVW-Auftakt

Das CHEFKOCH Magazin meldet für das erste Quartal 2016 erstmalig offizielle Auflagenzahlen an die IVW. Die geprüfte Auflage des Foodmagazins liegt bei 114.537 verkauften Exemplaren, davon 89.880 Exemplare im Einzelverkauf. Im Abo erreicht das CHEFKOCH Magazin eine Auflage von 23.838 verkauften Exemplaren. Der Copypreis des Heftes beträgt 2,50 Euro.

Weiterlesen

Zusammenarbeit von Gruner + Jahr und Landwirtschaftsverlag: Verträge unterzeichnet

Zusammenarbeit von Gruner + Jahr und Landwirtschaftsverlag: Verträge unterzeichnet

Der Landwirtschaftsverlag aus Münster-Hiltrup und der Hamburger Verlag Gruner + Jahr haben den Vertrag zur gemeinsamen Gründung eines Unternehmen mit Sitz in Münster unterzeichnet. Das strategische Ziel ist es, die Aktivitäten im Segment ländliche Publikumsmedien weiter auszubauen. Das Vorhaben bedarf noch der Zustimmung des Bundeskartellamts.

Weiterlesen

DJV: Tarifrunde ohne Termin vertagt

DJV: Tarifrunde ohne Termin vertagt

Ohne nennenswerte Verhandlungsfortschritte endete am heutigen Nachmittag in Berlin die dritte Runde der Tarifverhandlungen für die rund 13.000 Redeakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen.

Weiterlesen

DJV erwartet echtes Zeitungstarif-Angebot

DJV erwartet echtes Zeitungstarif-Angebot

Der Deutsche Journalisten-Verband fordert die Zeitungsverleger auf, in die dritte Runde der Tarifverhandlungen für Zeitungsjournalisten am morgigen Dienstag in Berlin mit einem „echten“ Angebot zu gehen.

Weiterlesen

Erfolgreicher Launch für BARBARA: Erstausgabe verkauft über 250.000 Exemplare

Die Erstausgabe von BARBARA aus dem Verlagshaus Gruner + Jahr hatte einen sehr guten Start: Über 250.000 Exemplare wurden von dem hochwertigen Frauenmagazin nach eigenen Angaben des Verlages verkauft. Neben Chefredakteurin Brigitte Huber ist Namensgeberin Barbara Schöneberger festes Redaktionsmitglied von BARBARA und als Editor-at-Large an der Entwicklung jeder Ausgabe beteiligt.

Weiterlesen

c’t-Sonderheft Auto Digital: Sicherheitsrisiko Auto

Safety first: Bei der Fahrsicherheit haben die Autohersteller eine Menge getan. Geht es jedoch um die Security, also um den Schutz vor Angriffen von außen, gibt es noch großen Nachholbedarf. Während der Gesetzgeber die Zulassung und technische Überwachung des Blechs genau geregelt hat, fehlen zur IT-Sicherheit klare Vorgaben, schreibt das Computermagazin c’tin seinem aktuellen Sonderheft Auto Digital.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

Neu im Handel

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7