Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 43

Frau im Spiegel Royal geht in Serie

Die WAZ-Women Group lässt „Frau im Spiegel Royal“ in Serie gehen. Ab der kommenden Ausgabe, die am Mittwoch, 11. April, erscheint, liegt das Heft künftig alle zwei Monate in den Zeitschriftenregalen.


Die Line Extension der „Frau im Spiegel“ gab es bis her zweimal im Handel: Mitte vergangenen Jahres anlässlich der Hochzeit von Fürstin Charlène und Fürst Albert von Monaco und zuletzt im Januar mit einer Titelstory über die niederländische Kronprinzessin Máxima. „Die letzte Ausgabe hat so gute Verkaufszahlen erreicht, dass wir uns jetzt entschieden haben, ‚Frau im Spiegel Royal’ regelmäßig herauszubringen“, sagt Sonja Oster, Verlagsgeschäftsführerin der WAZ-Women Group. „Das neue Royal-Heft passt bestens zu uns. ‚Frau im Spiegel’ ist für ihre Kompetenz bei Adelsthemen bekannt und ‚Frau im Spiegel Royal’ bietet unseren Leserinnen noch umfangreichere Storys und Hintergrundgeschichten“, sagt Chefredakteurin Claudia Cieslarczyk.

Auf insgesamt 76 Seiten enthält das optisch hochwertig gestaltete Heft aktuelle und historische People-Geschichten, facettenreiche Lifestylethemen und Homestorys aus den internationalen Königshäusern. „Frau im Spiegel Royal“ erscheint mit einer Druckauflage von 150.000 Exemplaren und kostet 3,20 Euro.

Die WAZ Mediengruppe mit Hauptsitz in Essen ist eines der bedeutendsten europäischen Medienunternehmen. Zu ihr gehören allein im Printbereich mehr als 30 Tages- und Woche nzeitungen, über 170 Publikums- und Fachzeitschriften, rund 100 Anzeigenblätter und nahezu 400 Kundenzeitschriften. In Deutschland gibt das Unternehmen Tageszeitungen in Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Niedersachsen heraus. Die vier NRW-Titel „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (WAZ), „Westfälische Rundschau“ (WR), „Neue Ruhr / Neue Rhein Zeitung“ (NRZ) und „Westfalenpost“ (WP) haben eine Druckauflage von rund 821.000 Exemplaren. Die Anzeigenblätter der WVW/ORA sind Marktführer in Deutschland und Europa mit einer wöchentlichen Auflage von über 5,44 Millionen Exemplaren allein in NRW.


Die WAZ Mediengruppe, für die 11.000 Mitarbeiter tätig sind, hält Mehrheitsbeteiligungen an lokalen Radiosendern in NRW. Auf dem Fernsehmarkt hat sich das Haus an NRW.TV beteiligt. Im Magazinbereich besitzt die WAZ-Gruppe unter anderem den Münchener Gong Verlag („Gong“, „TV direkt“), die WAZ-Women Group („Neue Welt“, „Frau im Spiegel“) sowie zahlreiche Tier-, Rätsel- und Fachzeitschriften. Außerhalb Deutschlands engagiert sich die WAZ Mediengruppe auf dem österreichischen Zeitungsmarkt („Kronen Zeitung“, „Kurier“) so wie in Südost- und Osteuropa. Darüber hinaus gehören etliche Druckerei en im In- und Ausland zum Unternehmen.


Tags: Funke, Frauenzeitschriften (Objektgruppe)

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland