Folge uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

Kultur mit Genuss: Zeitschrift stellt ausgewählte Museen vor

Beitragsseiten

 

Das Heft erweckt nicht nur durch die Druckqualität einen hochwertigen Eindruck, auch die Darbietung der Beiträge ist herausragend. Die Vorstellung der einzelnen Museen ist lebendig. Es ist genau so, wie man sich ein Magazin mit der betreffenden Thematik wünscht. Das zuvor benannte „angestaubte Image“ mag man überall finden, nur eben nicht in jenem Magazin.

Man wird von dem Magazin, wie es häufig so schön heißt, „mitgenommen“. Und den älteren Jahrgängen wird es allein schon beim Durchblättern auch ein zünftiges „Auweia!“ entlocken, spätestens beim Bericht über das in der Eifel (Nordrhein-Westfalen) gelegene LVR-Freilichtmuseum in Kommern. Gezeigt werden da zum Beispiel eine Einbauküche des Herstellers Tielsa, Modell „Tielsaprofil“ in „Coloradogelb“ Baujahr 1973. Jeder kennt dieses Modell, aber natürlich bestreitet heute jeder jemals derartige Möbel selbst besessen zu haben, bestenfalls irgendwer in der Familie oder im entfernten Bekanntenkreis. Niemals aber standen derartige Design-Sünden in den eigenen vier Wänden. Trotzdem stellt man sich bei diesen Design-Ausrutschern zwangsläufig die Frage: „Wie konnte uns das nur passieren?“

 

Anzeige

Hervorgehoben werden muss auch, dass das Magazin zahlreiche Gutscheine zum einfachen Heraustrennen beinhaltet, mit denen ein vergünstigter Eintritt in den vorstellten Museen ermöglicht wird. Insgesamt muss aber leider gesagt werden, dass bei dieser Zeitschrift noch „sehr viel Luft nach oben ist“.

Dem Magazin hätte es schon gut getan, wenn die Redaktion den einen oder anderen Beitrag einer Korrekturlesung unterzogen hätte. Zuweilen finden sich Rechtschreibfehler in dem Heft oder aber man bemerkt, dass der jeweilige Autor einen Satz anders beendete, als es dies zunächst vor hatte („Hier kann man sich eine kleine Tüte [..] zusammengestellt werden“ oder „Der Tante Emma-Laden war diente nicht nur für die Versorgung“).

 

Anzeige

Zudem ist nicht ersichtlich, an wen sich der Titel richtet. Sind dies nun die Betreiber von Museen oder aber deren Besucher? Für Besucher dürfte das Magazin weniger hilfreich sein, denn die vorgestellten kulturellen Einrichtungen werden nicht strukturiert gegliedert. Weder sind die Beiträge nach Themen unterteilt, noch nach Regionen. So folgt beispielsweise einem Beitrag über das Dornier-Museum in Friedrichshafen am Bodensee die Vorstellung des Flamenco-Tanz-Museums in Sevilla/Spanien, bevor eine Museumstour rund um die in Mecklenburg-Vorpommern gelegene Müritz präsentiert wird.

Auch ist die Vertriebsschiene nicht verständlich. So wurden 5.000 Exemplare in Arztpraxen ausgelegt, gleichzeitig können diese aber auch im Handel erworben werden. Dabei betont der Verlag, dass der Titel an „Verkaufsstellen deutscher Bahnhöfe und Flughäfen“ erhältlich wäre, tatsächlich führen das Magazin auch einige Lottoläden, Kioske und Supermärkte, diese dann aber wieder nur in Regionen in Nordrhein-Westfalen wie Köln, Duisburg, Bochum, Dortmund.

 

Bereits 2007 hatte sich ein anderer Verlag mit „museumsreif“, einem Magazin für Ausstellungskultur, im Handel versucht und über die wichtigsten Ausstellungen und Museen berichtet. Dieser Herausgeber hatte den Titel in die Regale des Zeitschriftenhandels legen lassen und gehofft, dass auch ohne Werbemaßnahmen ein entsprechender Abverkauf entstehen würde. Doch damals wurde der Titel bereits nach nur einer Ausgabe wieder eingestellt.

Man wünscht sich förmlich, dass zur kommenden Ausgabe dem Magazin Museum Kultur mit Genuss noch die eine oder andere Verbesserung zu Gute kommt, denn es ist mehr denn je wichtig, einem breiten Publikum ein Werkzeug in die Hand geben zu können, um die zahlreichen empfehlenswerten Museen in Deutschland vorstellen zu können.

Die Ausgabe 1/2019 des Magazins Museum Kultur mit Genuss umfasst 132 Seiten und ist zum Verkaufspreis von 6,80 Euro im Handel erhältlich. Die nächste belieferte Verkaufsstelle kann online über das Portal mykiosk.com abgefragt werden.

Anzeige

Tags: Kunst und Kultur (Objektgruppe)

Neu im Handel

  • 1
  • 2

Top Artikel auf Pressenews in Deutschland